Über mich

DSC_0345_10x15 - Kopie (4)Ute Kirov

Habersaathstrasse 2
10115 Berlin

Telefon Privat: +49 30 281 65 74
ute.kirov@kinaesthetics-net.de
Muttersprache: deutsch
Meine Kurssprachen: deutsch

Meine Qualifikationen

Kinaesthetics-Trainerin Stufe 1 – Qualifizierte Lernbegleiterin im Praxisfeld
Kinaesthetics-Trainerin Stufe 2 – Trainerin für Grundkurse
Kinaesthetics-Trainerin Stufe 3 – Trainerin für Aufbaukurse

Mir ist eine hohe Qualität wichtig. Um die Aktualität der Inhalte meiner Bildungsangebote zu garantieren, nehme ich regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen, entsprechend der Qualitätsstandards der European Kinaesthetics Association (EKA), teil.

Meine Motivation

Ich bin seit 1985 als examinierte Kinderkrankenschwester tätig und habe langjährige Berufserfahrung in der Intensivpflege überwiegend in der Neonatologie, aber auch in der Intensivpflege größerer Kinder.

Mit Kinaesthetics kam ich im Jahr 1999 zum ersten Mal in Kontakt und erkannte damals sofort die Bedeutung und das Potential dieses Lernkonzeptes. Ich sammelte Erfahrungen in meinem privaten und beruflichen Alltag und konnte deutlich eine positive Wirkung auf meine eigene Bewegungsfähigkeit und auf meine Handlungskompetenz in der Betreuung der mir anvertrauten kleinen Menschen und ihrer Eltern erkennen. Deshalb entschloss ich mich, in die Ausbildung zur Kinaesthetics-Trainerin zu gehen, um vielen Menschen differenzierte, effiziente und effektive Lernangebote anbieten zu können.

Mein Wirkungsbereich

In der Abteilung für Neonatologie der Charité Berlin hat Kinaesthetics mittlerweile eine große Bedeutung. Ich begleite den Kinaesthetics-Bildungsprozess und biete Lern- und Bildungsangebote für Pflege- und ärztliches Personal sowie für Auszubildende der Kindergesundheits- und Krankenpflege an.

Seit 2010 biete ich Kinaesthetics Bildungsangebote auch außerhalb meines Wirkungsbereiches der Charité an. Aktuell gestalte ich Kinaesthetics Grund- und Aufbaukurse, Informationsveranstaltungen, Workshops und Praxisbegleitungen in den Programmen „Kinaesthetics Infant Handling“ und „Kinaesthetics in der Erziehung“ europaweit.

Mein Angebot im Programm „Kinaesthetics für pflegende Angehörige“ richtet sich insbesondere an Eltern und Großeltern von frühgeborenen und kranken reifgeborenen Kindern. Für sie gestalte ich in Kooperation mit Pflegekassen und Kinaesthetics Deutschland spezielle Kinaesthetics-Kurse und individuell angepasste häusliche Schulungen.

Des Weiteren arbeite ich aktiv als Vorstandsmitglied des Kinaesthetics Vereins Deutschland e.V. an der Weiterentwicklung des europäischen Kinaesthetics Netzwerkes und der inhaltlichen Entwicklung von Kinaesthetics. Als erste Vorsitzende des Vereins pro lebensqualität Deutschland e.V. setze ich mich dafür ein, dass alle Menschen, unabhängig ihres Lebensalters und ihrer finanziellen Möglichkeiten, Lernangebote zur Verbesserung ihrer Lebensqualität erhalten.